Heiraten im historischen Rathaus

Historisches Rathaus in Bad Salzuflen
Wo früher der ehrwürdige Magistrat der Stadt Salzuflen tagte, kann man heute den schönsten Tag des Lebens besonders stimmungsvoll begehen: Der historische Ratssaal steht als Trauzimmer allen Paaren offen, die sich in einem eindrucksvollen Rahmen „Ja“ sagen wollen. Im Bau der Weserrenaissance aus dem 16. Jahrhundert ist heute das Standesamt eingezogen und hat schon unzählige Paare auf dem ersten Schritt ins gemeinsame Leben begleitet.

Der frühere Ratssaal, der heutige Trausaal, ist liebevoll dekoriert und mit historischem Gestühl ausgestattet. Plätze für Angehörige und Freunde sind selbstverständlich vorhanden. Einfühlsam, fröhlich und doch auch mit dem nötigen Ernst führen die Salzufler Standesbeamten jede Trauung individuell durch und freuen sich gemeinsam mit den Paaren, die als Eheleute das historische Rathaus wieder verlassen.

Erster Gang der Frischvermählten ist der Schritt auf die Empore vor dem Eingangstor – von der 1853 angefügten Treppenanlage präsentiert sich traditionell das Brautpaar den vor dem Rathaus wartenden Angehörigen, Freunden und Bekannten. Als besonderer Service ist natürlich das Parken von Fahrzeugen am historischen Rathaus mit Sondergenehmigung möglich – damit beispielsweise der Holzstamm unmittelbar nach der Eheschließung zersägt werden kann.

Besonderer Tipp von kurgastinfo.de: Rund um das Rathaus befinden sich zahlreiche Gastronomen, die Ihnen gerne ein individuelles Angebot für einen anschließenden Sektempfang machen. Ein besonders kurzer Weg führt direkt in den traditionellen „Ratskeller“, der mit dem „Amtszimmer“ auch über einen separaten Raum im historischen Gebäude verfügt.

Und wer seine Trauung gerne noch festlicher hätte, ist im Schloß Stietencron in Schötmar besonders gut aufgehoben. Im Rokoko-Saal mit seinen Spiegeln und goldenem Wandschmuck kann man sich inzwischen auch trauen lassen.

Umliegende Gastronomiebetriebe